Wir sind Geschwister!
Gemeinsames Konzert der Chöre aus den Ältestenbezirken Stralsund und Kiel

Nach monatelanger Vorarbeit war es soweit: 35 Sängerinnen und Sänger aus dem Ältestenbezirk Stralsund hatten sich am 17.09.2010 mit dem Bus die mehr als 300 km lange Strecke nach Kiel aufgemacht, um mit 43 Kieler Sängern ein erstes Konzert zu bestreiten.

Am Freitagabend wurden sie von Bezirksevangelist Budzyn in der Jugendherberge in Kiel-Gaarden begrüßt, die als Quartier für das Wochenende dienen sollte.

Am Samstag folgte ein gemeinsamer Probentag, der unter dem Motto "Gemeinschaft" stand. Neben intensiven Proben wurden bereits bestehende Kontakte aufgefrischt und/oder neue mit Geschwistern aus dem jeweils anderen Trio-Bezirk geknüpft. Der Wunsch des Bezirksapostels, seinen Arbeitsbereich mehr zusammenwachsen zu lassen, war von den Dirigenten Jörn Rohde und Jürgen Jegminat für den Bereich Musik aufgegriffen und gemeinsame Konzerte in Kiel und Wolgast geplant worden.

Nach der Probe nutzten einzelne Kieler noch die Möglichkeit, Gemeinschaft mit den Stralsundern bei einer Stadtrundfahrt und einem Spaziergang an der Kiellinie zu haben.

Am Sonntagmorgen erlebten die Chöre gemeinsam einen bewegenden Gottesdienst in der Gemeinde Kiel-Ost, die direkt unterhalb der Jugendherberge gelegen ist.

Bezirksältester Krüger aus Stralsund führte den Gottesdienst durch.

Nach einer letzten Generalprobe am Sonntagmittag fand dann um 15:00 Uhr das Konzert in der Gemeinde Kiel-Mitte statt. 152 Zuhörer erlebten, wie die Chöre unter dem Motto „Harre auf Gott“ das Erarbeitete vortrugen. Neben der doppelchörigen Motette „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn" von J.S. Bach und dem Chorstück „Wer bis an das Ende beharrt" aus dem Elias von F. Mendelssohn Bartholdy standen weitere Lieder und Orgelstücke auf dem Programm, das von den Zuhörern mit reichlich Applaus belohnt wurde. Den Segen, so der Bezirksälteste Fellensiek, müsse und werde Gott dazu geben.

Nach einem kleinen Imbiss zur Stärkung machten sich die Sänger wieder auf die Heimreise nach Vorpommern.

Die Musik war das Mittel, doch der Zweck war, eine stärkende und freudige Gemeinschaft zu erleben. Dies konnte mit Gottes Hilfe reichlich erlebt werden. „Der nicht gerade geringe Aufwand hat sich mehr als gelohnt!" war das einstimmige Resümee der Beteiligten. Alle haben es erlebt: „Wir sind Geschwister!"

In 3 Wochen ist ein Gegenbesuch der Kieler Sänger mit einem Konzert am Samstag, dem 09. Oktober um 18:30 Uhr in der St.Petri-Kirche in Wolgast geplant.